Update – jetzt kommt SOUL 2.1

Von Sebastian Geis. Veröffentlicht Januar 15, 2015.

Soul2.1_990x300
Die Protonet Software wird stetig weiterentwickelt. Deswegen hat unser Produktmanager Jan das Jahr 2014 mit einer großen Umfrage abgeschlossen und unsere Kunden gefragt, wie zufrieden sie mit ihrem Protonet Server sind. Aus den Antworten konnten wir wertvolle Erkenntnisse gewinnen und wissen jetzt noch viel besser, welche Features auch aus Nutzer-Sicht gut funktionieren und an welchen Ecken wir noch arbeiten müssen. Verbesserungswünsche betrafen unter anderem die Backup-Lösungen, die bisher nur als Sonderlösung eingerichtet werden konnten und den Protonet Kalender, der einige Basisfunktionen vermissen ließ.
Du und andere Protonet Nutzer haben uns gesagt, was euch in Protonet SOUL weiterhilft und unsere Entwickler haben zugehört.

Den ersten Schritt machen wir heute und veröffentlichen das erste große Update seit der Einführung von Protonet SOUL 2.0 im vergangenen Herbst:
Herzlich Willkommen Protonet SOUL 2.1!

Wir haben sowohl an der Oberfläche als auch unter der Haube gearbeitet. Viele der Änderungen sind deswegen erstmal nicht zu sehen, sie bereiten SOUL OS auf die Zukunft vor und werden bald noch mehr coole Funktionen ermöglichen.
Aber bleiben wir erstmal bei den Neuerungen von SOUL 2.1, die dir die Arbeit auf deinem Protonet Server von heute an noch einfacher machen: Backup auf Knopfdruck, ein ausgefeilter Kalender, ungeahnte Möglichkeiten dank API und fröhliche Gesichter.

Doppelt hält besser: Backup

Lange mussten Protonet Box Besitzer auf eine komfortable Backup-Lösung warten, nun ist der erste Schritt getan: Das Backup auf Knopfdruck.
In Protonet SOUL 2.1 findest du in den Systemeinstellungen den neuen Unterpunkt „Datensicherung“. Wenn du eine externe Festplatte anschließt, kannst du hier mit nur einem Klick ein Backup anlegen. Aktuell bieten wir dir das einfache Backup mit externen Festplatten über USB (die Festplatte muss natürlich mindestens so groß sein, wie deine Protonet Box) an. Weitere Backup-Lösungen, z.B. über’s Netzwerk auf ein NAS, stehen schon auf unserer To-Do-Liste.

Backup auf einer externen Festplatte

Backup auf einer externen Festplatte

Behalte den Überblick: Kalender

Termine per Drag and Drop verschieben

Wir gestehen: Der Kalender wurde von uns lange Zeit etwas stiefmütterlich behandelt. Aber damit ist jetzt Schluss! Ab sofort kannst du ganz- und mehrtägige Termine anlegen, Termine per Drag&Drop verschieben, mit der Maus die Zeit verlängern und ja, auch verkürzen. Damit du deine neuen Termine noch besser im Blick hast, bietet der Kalender außerdem eine Tages-, Wochen- und Monatsansicht. Und natürlich könnt ihr auch immer noch:

  • Termine mit mehreren Personen
  • Den Kalender in fast jedes Kalenderprogramm exportieren (z.B. iCal oder Outlook)

Für Bastler: Protonet API

Schon unsere Mobile-Messenger-App für iOS und Android Smartphones greift auf die Protonet SOUL API zu. Jetzt ist die API öffentlich verfügbar! Das eröffnet dir und uns ungeahnte Möglichkeiten und wir freuen uns auf vielseitigen Einsatz und neue Funktionen für Protonet SOUL OS.

Ah ja. Und was ist so eine API? Keine Sorge, du bist nicht allein. Eine Kurzumfrage in der Protonet Marketing-Abteilung ergab: 80% unseres Team haben noch nie was von diesem API gehört. Kurz und knapp zusammengefasst: Das Application Programming Interface stellt eine Schnittstelle für externe Software her. So können auch andere Apps auf Funktionen von Protonet SOUL OS zugreifen und z.B. die Anmeldefunktion von Protonet SOUL nutzen oder eine Nachricht an Benutzer schicken.
Die Anleitung zur API findest du übrigens auf deiner Protonet-Box unter „Hilfe“ und Beispiele gibt’s hier.

Die Protonet API stellt die Weichen für die Zukunft auf „Volle Fahrt voraus“. Du kannst dich schon mal auf viele neue Features und Apps freuen.

Bitte lächeln: Smileys

Freuen ist ein gutes Stichwort für die vierte große Neuerung: Emojis! 🙂
Bisher konnte man die Emojis in Protonet SOUL quasi an zwei Händen abzählen – es waren ganz genau elf Stück. Für die moderne Kommunikation des 21. Jahrhunderts ist das schon lange nicht mehr genug. Deshalb gibt’s jetzt mehr und noch schönere Emojis. Nicht 50. Nicht 100. Nicht 500. Nicht 1.000. Nein, 1.050 Smileys, Hamster, Weihnachtsmänner und Raketen.
Protonet Emojis

Weiter, immer weiter: Optimierungen und Korrekturen

  • Nachrichten werden beim Navigieren in SOUL oder Neuladen im jeweiligen Nachrichtenfenster gespeichert
  • Benutzerlisten beim Anlegen von Objekten sind alphabetisch sortiert
  • Endloses Scrolling durch die privaten Nachrichten (statt letzte 20)
  • Überprüfung und Überarbeitung diverser Sicherheitseinstellungen
  • Der Hilfetext zur Windows-App wird korrekt unter Dateien und Hilfe verlinkt
  • Es werden alle Benachrichtigungen wieder korrekt dargestellt, nicht nur maximal 20
  • Die Performance der Web-Oberfläche wurde verbessert
  • Objekte können wieder rechts oben via x geschlossen werden
  • Es wird in Chrome und Safari kein Scrollbalken mehr fehlerhaft angezeigt, wenn keine externe Maus angeschlossen ist
  • Einige beschreibende Texte wurden neutraler formuliert
  • Einige missverständliche Texte wurden optimiert (z.B. „Dateien anzeigen“ in Chats)
  • Last but not least: Beim Ausschalten des Servers zeigt der Knopf eine Kreisanimation an

Und so geht’s: Update einspielen

Du siehst, es gibt viele gute Gründe, das neue Update möglichst schnell einzuspielen. Dazu gehst du in Protonet SOUL auf Systemeinstellungen (du musst als Administrator angemeldet sein), dann auf Updates und klickst dort auf den großen Kopf auf dem „Update“ steht. Es dauert nur ein paar Minuten, bis sich der Protonet Server neu startet und du loslegen kannst! Erstelle neue Termine, verschicke Smileys und erstelle ein Backup.

Wenn du Fragen zum Update hast, wende dich am Besten an unsere Support Community!

Ach ja: Du brauchst für das Update auf Protonet SOUL 2.1 natürlich einen Protonet Personal Server. Solltest du noch keinen haben, kannst du die kleine Hürde locker in unserem Onlineshop beseitigen 😉